22.06.2016

Public Viewing Fußball EM 2016 Achtelfinale


22.04.2016

Public Viewing Fußball EM 2016

Auch in diesem Jahr veranstalten die Schützenbruderschaft und der SSV Allendorf zur Fußball Europameisterschaft das beliebte Public Viewing in der Schützenhalle.

 

Alle Spiele der deutschen Nationalelf werden auf einer Großbildleinwand übertragen. Für kalte Getränke und einen kleinen Imbiss ist bestens gesorgt. Vor- und nach den Spielen, sowie in der Halbzeitpause sorgt DJ Hugy mit jede Menge Partykrachern für Unterhaltung.

 

Die Schützenhalle ist immer jeweils eine Stunde vor Anpfiff geöffnet.


09.03.2016

Osterfeuer in Allendorf

Zum diesjährigen Osterfeuer laden die Jungschützen alle Allendorfer Bürger und Gäste herzlich ein. Los geht es am Ostersonntag ab 19.00 Uhr. Für Speis und Trank ist bestens gesorgt.

 

Aufbauen ist, unter der Federführung von Claus-Jürgen Honigmann, bereits am Samstag 19.03.16. Hiezu treffen sich alle Jungschützen und andere freiwillige Helfer um 9.00 Uhr an Honigmanns Scheune.


07.03.2016

Ergebnisse Generalversammlung 2016

Pünktlich um 19.30 Uhr begrüßte Hauptmann Hans-Jürgen Merten die zur Generalversammlung erschienenen Schützenbrüder Er stellte zu Anfang die Form- und fristgerechte Einladung zur Versammlung fest. Im Anschluss wurde den im vergangenen Jahr verstorbenen Schützenbrüdern gedacht wurde.

 

Als nächster Punkt standen die Veröffentlichung des Protokolls der letzten Generalversammlung, die Verlesung des Jahresberichts des Hauptvereins durch Schriftführer Heiko Schwenner und der Jahresbericht der Jungschützen, der von Jonas Müskens vorgetragen wurde, auf der Tagesordnung.

 

Anschließend stellte Schatzmeister Christian Hellhake den Kassenbericht des vergangenen Geschäftsjahres vor. Kassenprüfer Heinrich Schulte-Kramer bestätigte gegenüber der Versammlung die korrekte Führung der Kasse und bat die Versammlung um Entlastung des Vorstandes, welche einstimmig erfolgte. Als Nachfolger von Heinrich Schulte-Kramer, der als Kassenprüfer ausschied, wurde Björn Droste gewählt.

 

Die Verabschiedung einer neuen Satzung war nötig geworden, weil die alte Satzung nicht mehr den Anforderungen an das Vereins- und Steuerrecht entsprach und die Schützenbruderschaft Gefahr lief, die Anerkennung Ihrer Gemeinnützigkeit zu verlieren. Somit stand der Erlass einer neuen Satzung, sowie einer neuen Beitragsordnung als Punkt 6 auf der Agenda. Vorab war der Satzungsentwurf bereits vom Amtsgericht und vom Finanzamt geprüft und dort als prüffähig bestätigt worden. Hans-Jürgen Merten stellte anhand einer Multimediapräsentation die alte Satzung und die Änderungen in der neuen Satzung gegenüber und erklärte die einzelnen Punkte. Die vielen Fragen, die die umfangreiche Satzungsänderung mit sich brachte, wurden vom Hauptmann und dem Anwalt der Bruderschaft, Norbert Schauerte beantwortet, welcher freundlicher Weise zur Beantwortung der Rechtsfragen anwesend war. Mit lediglich zwei Enthaltungen unter den anwesenden 117 stimmberechtigten Schützenbrüdern, wurde die neue Satzung mit der mehr als der notwendigen dreiviertel Mehrheit beschlossen.

 

Mit einer Überraschung ging die Verabschiedung einer neuen Beitragsordnung als Anhang zur neuen Satzung aus. Der Hauptmann erklärte zunächst die Beitragsordnung. In diesem Zuge beschrieb er, dass der Mitgliedsbeitrag im Jahre 2002 im Zuge der Euroumstellung von seinerzeit 50,00 DM auf 25,00 € angepasst worden ist. Ein Jahr später wurde der Mitgliedsbeitrag aufgrund des Wegfalls der bis dahin zum Schützenfest ausgegebenen Wertmarken auf 18,50 Euro abgesenkt. Somit war der Mitgliedbeitrag seit 13 Jahren nicht verändert worden. Unter Berücksichtigung der seitdem um 20 % gestiegenen Lebenshaltungskosten schlug der Vorstand eine Anpassung des Jahresbeitrags von 18,50 Euro auf 24,00 Euro vor. Hans-Jürgen Merten bat die Versammlung um weitere Vorschläge. Aus der Versammlung kamen weitere Vorschläge für eine Anpassung auf 22,00 Euro und eine höhere Anpassung auf 30,00 Euro pro Jahr. Hierzu kam der Hinweis aus der Versammlung, dass 2002 der Preis für ein Bier noch bei 1,30 DM lag und der Mitgliedsbeitrag bei 50,00 DM. Heute kostet das Glas Bier 1,30 Euro doch der Mitgliedsbeitrag sei weit hinter der Preisentwicklung zurück geblieben. Bei der anschließenden Abstimmung wurde mit einer recht deutlichen Mehrheit eine Anpassung auf 30,00 Euro im Jahr beschlossen.

 

Weitere Neuerung in der Beitragsordnung ist, dass Jungschützen zwischen dem 16. Und 18. Lebensjahr, sowie Senioren ab dem 67. Lebensjahr zukünftig 50% des Jahresbeitrags zahlen sollen und Mitglieder ab dem 80. Lebensjahr beitragsfrei werden. Diese Neuerungen wurden mit lediglich einer Enthaltung neu beschlossen.

 

Bei den anschließenden Wahlen wurden der stellvertretende Hauptmann Stefan Freiburg-Neuhaus, Schatzmeister Christian Hellhake und Fachoffizier Dominik Schulte-König in ihren Ämtern bestätigt.

 

Die obligatorische Abstimmung, ob das Schützenfest  gefeiert wird wurde, wie zu erwarten war, einstimmig angenommen. Den Bau von Vogel und Geck ergatterte sich in diesem Jahr Claus-Jürgen Honigmann. Das Schmücken von Rathaus und Königshäusern übernimmt in diesem Jahr der Stammtisch „Die lustigen Hoppelhäschen“.

 

Unter dem Punkt „Verschiedenes“ wurde unter anderen der Antrag auf eine Kleiderordnung beim Festzug am Sonntag zur Abstimmung gestellt, welche mit 105 Gegenstimmen abgelehnt wurde. Weiter unterrichtete Hauptmann Hans-Jürgen Merten die Versammlung über einen neuen Festwirt und ein neues Cateringteam auf dem Schützenfest, sowie über den Stand der Umbauarbeiten im Speisesaal und die Neugestaltung des Ehrenmals.

 

Der Hauptmann bedankte sich zum Schluss bei allen Schützenbrüdern, den Jungschützen, den Vorstandsfrauen und dem Musikverein Allendorf für die Unterstützung und beendete die Versammlung um 22.54 Uhr.

 


17.02.2016

Uns gibt es ab heute auch auf Facebook ...


25.01.2016

Einladung zur Generalversammlung

Zur jährlichen Generalversammlung der St. Franziskus Schützenbruderschaft e.V. Allendorf am Samstag den 05. März 2016 um 19:30 Uhr in der Schützenhalle zu Allendorf, werden hiermit alle Mitglieder der Bruderschaft, sowie jene die es werden wollen, herzlich eingeladen.

 

 Tagesordnung:

 

1.     Begrüßung

2.     Ehrung der verstorbenen Mitglieder

3.     Bekanntgabe des Protokolls der letzten Generalversammlung

4.     Jahresbericht

 a.      Bericht der Jungschützen

5.     Kassenbericht über das abgeschlossene Geschäftsjahr 2015

 a.      Bericht des Kassenprüfers

 b.      Wahl eines neuen Kassenprüfers

 6.     Vorstellung und Beschluss einer neuen Satzung und Beitragsordnung

 7.     Wahlen

                   a.   Stellvertretender Hauptmann

                   b.   Schatzmeister

                   c.   ein Fachoffizier

  8.    Feier des Schützenfestes 2016

                   a.   Vergabe von Vogel und Geck

                   b.   Vergabe des Schmückens von Königshäusern und Rathaus

 9.     Aufnahme neuer Mitglieder

 10.   Verschiedenes

 

Der Vorstand freut sich auf eine große Teilnahme der Schützen an der Versammlung

  


16.01.2016

Seniorennachmittag am 30.01.2016

Der Seniorennachmittag der Bruderschaft findet am Samstag 30.01.2016 ab 16.00 Uhr statt. Aufgrund der momentanen Umbauarbeiten im Speisesaal findet die Veranstaltung in diesem Jahr in der Schützenhalle statt.

 

Zur Unterhaltung spielt der Musikverein Allendorf, Lübkes Grillwerk reicht einen kleinen Imbiss und natürlich ist auch für das ein oder andere kalte Bier gesorgt.

 

Der Vorstand lädt alle Senioren herzlich ein und freut sich auf ein gemütliches Beisammensein, interessante Gespräche und die ein oder anderen Dönekes aus der Vergangenheit.

 


03.01.2016

Der Startschuss ist gefallen!!!

Wie geplant haben am ersten Samstag des Jahres die Umbauarbeiten an den Toilettenanlagen des Speisesaals und in Teilen des Speisesaals selbst begonnen.

 

An diesem ersten Arbeitseinsatz nahmen  in erster Linie die Mitglieder des Schützenvorstandes teil, um die anstehenden Bauarbeiten vorzubereiten. Im Speisesaal wurde eine große Staubschutzwand errichtet und es wurde mit den ersten Abrissarbeiten begonnen.

 

Ab Montag sind dann alle Schützenbrüder aufgefordert, sich bei den Arbeiten einzubringen. Einige Mitglieder  haben sich schon bereit erklärt, sich an den anstehenden Arbeiten zu beteiligen. Jedes Mitglied, welches sich zu diesem Anlass ebenfalls gerne ins Vereinsleben einbringen möchte, ist herzlich willkommen. Freiwillige sollen sich hierzu bei einem Mitglied des geschäftsführenden Vorstandes melden, wo auch entsprechende Informationen zu den Arbeitseinsätzen gegeben werden können.

 

Unter dem Reiter „Umbau 2016“ wird regelmäßig mit aktuellen Fotos und einem kleinen Bautagebuch über den Stand der Umbaumaßnahmen berichtet.